Allgemeine Regeln:

 

  • das Therapiematerial wird nach jedem Patienten desinfiziert

 

  • Arbeitsfläche, Armlehnen, Türklinken und die Trennscheibe werden nach jedem Patienten sorgfältig desinfiziert

 

  • Therapien finden, wenn möglich, bei geöffneten Fenstern statt

 

  • während der Therapie wird nach 20 Minuten für 5 Minuten gelüftet

 

  •  kein unnötiger Aufenthalt im Wartebereich der Praxis–Empfehlung keine Geschwisterkinder

 

  • Bitte warten Sie bis kurz vor Therapiebeginn vor der Praxis

 

  •  max. eine Begleitperson pro Therapie

 

  • Händedesinfektion oder Hände waschen vor Beginn der Therapie

 

  • Papiertücher zum Abtrocknen der Hände am Waschbecken

 

  • Begrüßung mit einem Lächeln statt Handschlag

 

  •  in der Praxis wird ein Mund-Nasenschutz getragen

 

  • Husten in die Ellenbeuge

 

  • Bitte kommen Sie nicht mit Erkältungssymptomen zur Therapie

 

  • Kinder mit „Schnupfnase“, die länger als 24 Stunden besteht, dürfen kommen

 

 

Wir Therapeuteninnen:

 

  • tragen Mund-und Nasenschutz plus bei Bedarf Visier

 

  • arbeiten mit einer Trennscheibe zwischen Therapeut und Patient

 

  • tragen bei direktem Arbeiten am Patienten Handschuhe

 

  • wählen, wenn möglich, desinfizierbares Therapiematerial

 

  • desinfizieren vor/nach jeder Behandlung die Hände

 

  • achten auf Handhygiene und therapieren nur im gesunden Zustand

 

  •  verwenden bei Risikopatienten, bei denen der Mindestabstand von 1,5 m oder die Arbeit mit einer Trennwand nicht möglich ist, FFP2-Masken

 

  • verzichten auf Handschlag

 


Hygienekonzept der Wortzeit